Witthöfftstraße 5-7
22041 Hamburg

Tel.: 040 - 41 40 23 - 0
Fax: 040 - 41 40 23 - 37
servicecenter@awo-hamburg.de

Sprachen & Länder


Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Wiedereinsteiger. Bei der AWO finden Sie für jedes Niveau den passenden Sprachkurs. In kleinen Gruppen lernen Sie in ruhiger Atmosphäre und angenehmen Lerntempo. Unsere qualifizierten Dozenten helfen Ihnen dabei, Ihre ganz persönlichen Lernziele zu erreichen.

Lernen Sie unser Angebot doch einfach im Rahmen einer kostenlosen Schnupperstunde kennen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Unsere Kontaktdaten finden Sie auf den Kursseiten.


Gemeinsam mit Gästen, Freund*innen, Mitarbeiter*innen
und Familie feiern wir im Kuppelsaal Weihnachten! Auch in
diesem Jahr gibt es ein musikalisches Rahmenprogramm.

Details

In diesem Kurs werden durch die intensiven, lang gehaltenen
Dehnungen Ihre Gelenke gestärkt. So haben Sie die wunderbare
Möglichkeit beweglicher zu werden und fühlen sich
gleich nicht mehr so „steif“.

Details

Dieses Zitat von Hermann Hesse spricht Sie an? Wir bieten
Ihnen die Möglichkeit, über das zu sprechen, was Sie
beschäftigt, vielleicht sogar bedrückt. In persönlichen
Einzelgesprächen nehmen wir uns Zeit für Sie und sind
ganz Ohr. Gemeinsam innehalten, reflektieren, abwägen
und Lösungen finden.

Details

Die Natur bietet viele tolle Materialien, die wir zum Basteln
schöner Frühlingsdekorationen nutzen können. Ob mit Ästen,
Zweigen oder Holz Moos oder Blumen eine hübsche Dekoration
für Drinnen oder Draußen lässt sich schnell umsetzen. Jetzt
heißt es kreativ werden, mitbasteln und für Frühlingsstimmung
sorgen.

Details

Die “Via Baltica”, ein uralter Handelsweg, läuft direkt durch
Hamburg und ist Teil des europaweiten Netzes von Pilgerwegen.
Erleben Sie mit einer erfahrenen Pilgerin, wie wohltuend
diese Form des Wanderns ist und kommen Sie mit
auf den ca. 13 km langen Weg entlang des Alsterflusses.

Details

Wir singen „klassische“ Chormusik, ein bisschen Swing,
Jazz oder Kabarett und alles, was uns noch gefällt.
Obendrauf gibt’s Stimmbildung, Auftritte, neue Erfahrungen
und einfach eine richtig gute Zeit! Auch musikbegeisterte
Neueinsteiger sind herzlich willkommen!

Details

In Burg auf Fehmarn laufen alle Wege zusammen. Hier befindet
sich der lebendige Mittelpunkt der Insel.

Details

Bewegung ist Leben. Was ist aber, wenn man sich nicht mehr
so leicht bewegen kann und es Einschränkungen gibt?

Details

Entdecken Sie eine der schönsten Tierlandschaften im
artenreichsten Wildpark Deutschlands!

Details



Nur wenn eine Vorsorgevollmacht vorliegt, können Sie sich
sicher sein, dass Ihre Vertrauten in Ihrem Sinne entscheiden
dürfen. Wie Sie sich für den Notfall absichern, erklärt Ihnen
unsere Expertin der AWO.

Details

Manche Menschen meistern schwere Schicksalsschläge gut,
andere wirft schon ein verhältnismäßig kleines Problem aus
der Bahn. Eine gute innerer Stärke (Resilienz) lässt uns wieder
schnell „aufstehen“. Resilienz ist die Befähigung, das
Leben anzunehmen, zu gestalten, Probleme auszuhalten
und zu meistern.

Details


Was macht die AWO? Was beinhaltet meine Mitgliedschaft, und
muss ich mich engagieren? Diese Informationsveranstaltung
dient der Fragenklärung und erläutert die Traditionsgeschichte
und aktuelle Vielfalt der Arbeiterwohlfahrt. Moderiert wird
dieser Nachmittag von Renate Polis, AWO Abteilungsleiterin für
den Bereich „Bildung und Begegnung 60+“ und dem Team
der Schillerstraße.

Details

Die Tour (ca. 50 km) verläuft über Glückstadt, mit Stadttour
– und dann geht es per Fähre nach Wischhafen.

Details

Die Kurse richten sich an alle, die sich nach Familie und
Beruf freiwillig engagieren wollen oder dies bereits tun.

Details

100 Jahre AWO! Dies nehmen wir zum Anlass, unsere neuen
Spielnachmittage mit einem Quiz zu diesem Thema zu beginnen!

Details

Hier ist Ihre Strategie gefragt! Denn Ziel des Spieles ist es, die
eigenen Spielsteine auf die gegenüberliegende Seite zu
bringen. Wer dies am schnellsten schafft, gewinnt.

Details


Einen bestimmten Begriff erklären kann jeder, ihn unter
Zeitdruck zu erklären, wird schon schwieriger, und ihn dann
noch ohne die Nennung der für diesen Begriff passendsten
Schlagworte zu beschreiben, wird eine echte Herausforderung.
„Tabu“ simuliert genau diesen Umstand, denn zu jedem
Begriff sind 5 Schlagwörter, die wohl jedem Menschen dazu
einfallen würden, leider tabu.

Details

An sich ist dieser Spielklassiker“ einfach: Jeder Spieler erhält
14 Spielsteine zum Start und muss diese nur in Gruppen
oder Reihen auf den Tisch ablegen. Allerdings ist es auf den
zweiten Blick doch nicht mehr so einfach, und so muss doch
mehr nachgedacht werden, als es am Anfang zu erwarten
war.

Details


TOMBOLA! ruft ganz Italien zur Weihnachtszeit – man spielt
die italienische Variante des BINGO. Lassen Sie uns diese
Tradition auch in diesem Jahr bei uns Einzug halten und
spielen Sie am Nikolaustag TOMBOLA mit uns! Selbstverständlich
gibt es auch etwas zu gewinnen – aus Italia,
naturalmente.

Details

Was heißt hier Demenz? Eine*n demente*n Angehörige*n zu
pflegen ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung.
Dieser Vortrag bietet eine Kompakteinführung zum Thema
Demenz und erste Infos zu Krankheitsbild, Diagnostik, Alltagsbewältigung
und Kommunikation.

Details


Kaum nähert sich der Winter, zeigen sich bei vielen erste
Erkältungszeichen: Halsschmerzen, Schnupfen und Husten.
Oft handelt es sich dabei um einen sogenannten grippalen
Infekt – eine durch Viren hervorgerufene Infektion der oberen
Atemwege.

Details

Der Stadtrundgang führt Sie durch die Altstadt Möllns zu
historisch bedeutsamen Gebäuden und Plätzen – lassen Sie
sich von der Geschichte der Eulenspiegelstadt in Ihren Bann
ziehen!

Details

Der Kapitän steuert die traditionelle Barkasse auf der schmalen
und kurvenreichen Este durch das Alte Land – vorbei
an reetgedeckten Fachwerkhäusern, kleinen Obstplantagen
und der 380 Jahre alten Sietas-Werft.

Details

Das Schloss wurde im 16. Jahrhundert von Johann dem Jüngeren,
einem Sohn des dänischen Königs Christian III., erbaut.
Erfahren Sie im Rahmen der Führung mehr über die bewegende
Geschichte der Herzogsfamilie, die ungewöhnliche Baugeschichte
und die einmaligen Kunstschätze des Hauses.

Details

Heute bummeln wir über den Jungfernstieg, beschäftigen uns
mit dessen Geschichte und jener der Alster, sehen uns den
Rathaus-Innenhof an, bewundern die historischen Häuser
der Deichstraße und eine große Schiffsschraube, gehen ein
kleines Stück durch Speicherstadt und Hafencity - und beenden
unseren Rundgang an der Elbphilharmonie. Wer Lust
hat, kann im Anschluss noch gern die Plaza hoch oben über
unserer Stadt besuchen.

Details


Sie werden durch einen der kompetenten Mitarbeiter durch
alle Schau- und Produktionsanlagen geführt. Entdecken Sie
eine botanische Vielfalt, die in Deutschland einzigartig ist.

Details

Die Minigolfanlage liegt südlich der großen Festwiese, oberhalb
des Südrings – auf einer Lichtung zwischen Bäumen und Sträuchern,
wo sich auch ein Kiosk befindet. Zum Stillen von Hunger
und Durst. Wir werden in kleiner Runde viel Spaß haben!

Details

Im Themenbereich Mensch können Sie viel über sich selbst
lernen und neue Seiten an sich entdecken! All Ihre Sinne sind
gefragt. Testen Sie Ihre kommunikativen Fähigkeiten, stellen
Sie Ihre Wahrnehmung auf die Probe.

Details


Der Heider Marktplatz wird im September zum Kohl-Zentrum.
Im großen Festzelt und drum herum gibt es leckere
Kohlspezialitäten zu probieren.

Details


Die Tour führt uns über den Harburger Binnenhafen, Neuland,
Bullenhausen und Over elbaufwärts. Dann geht es
über das Naturschutzgebiet Junkerfeld, Hörsten und Meckelfeld
immer der Seeve entlang bis zur Harburger Außenmühle.
Hier lassen wir den Tag dann gemütlich ausklingen.
Tourlänge: ca. 35 km

Details


Jährlich besuchen 200.000 Menschen das Gesundheits- und
Sozialzentrum St. Pauli. Medizin, Soziales, Arbeit, Integration,
Sport, Wellness, Essen und Erholung: Diese Mischung macht
das ehemalige Hafenkrankenhaus zu einer bundesweit einzigartigen
Institution.

Details


Die Veranstaltung umfasst einen Vortragsteil mit Informationen
über den Deutschen Wetterdienst im Allgemeinen und
die Aufgaben der Hamburger Niederlassung im Besonderen.
Anschließend können die Arbeitsplätze der Meteorologen in
der Regional- und Seewetter-Vorhersagezentrale und der
Schiffsroutenberatung besucht werden.

Details


Erleben Sie die in Deutschland einmalige gemischte Haltung
von Seehunden und Kegelrobben! Ob Sonne, Regen, Sturm
oder Schnee – die Robben in der Seehundstation können bei
jedem Wetter gut beobachtet werden. Lernen Sie Lilli, Nemi
und Co. aus unmittelbarer Nähe kennen und erleben Sie die
Robben an Land und hinter den großen Sichtfenstern unter
Wasser. Bei einer Fütterung und Führung mit Anschauungsmaterial
wie Felle und Schädel erfahren Sie viel über die Robben.

Details


Lassen Sie sich von der Hofküche mit den in Schinkenspeck
und Zwiebeln goldgelb gebratenen Bratkartoffeln und
vielen lukullischen Beilagen verwöhnen!

Details

Das Trinkwasser für die Hansestadt Hamburg und die mitversorgten
Umlandgemeinden wird ausschließlich aus Grundwasser
gewonnen.

Details


Das Schweriner Schloss fasziniert jeden Neuankömmling
in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns und
wohl auch jeden Einwohner stets aufs Neue.

Details


In Waren an der Müritz, Deutschlands größtem Binnensee,
erwartet die Besucher*innen ein reizvolles Potpourri aus
städtebaulichem Charme u. herrlicher Natur.

Details



Wir möchten Ihnen die Gelegenheit bieten, die größten
Vögel der Welt hautnah zu erleben! Ca. 170 Blauhalsstrauße
leben hier zurzeit. Sie gehören zur Familie der ca. 2,5 m
großen und bis zu 150 kg schweren Strauße.

Details

Das weltweit bekannte „Pferderennen auf dem Meeresgrund“,
das seit 1902 im Wattenmeer vor Duhnen ausgetragen
wird, zählt international zu den skurrilsten Traditionsveranstaltungen.
2019 findet es bereits zum 117. Mal statt.
Um 11.30 Uhr geht es los mit dem ersten Galopprennen, dem
sich weitere 12 Galopprennen, Trabrennen, Trabreiten und
ein Ponyrennen anschließen. Ein buntes Rahmenprogramm
sorgt für gute Unterhaltung.

Details


Sie wollten schon immer einmal wissen, wie das Radioprogramm
NDR 90,3 entsteht? Wo unsere Moderator*innen arbeiten,
wie Planer*innen und Senderedakteur*innen Themen ins
Programm bringen, woher unser Verkehrszentrum die vielen
Informationen zur Straßenlage erhält, und wer die Musik
auswählt?
Dann kommen Sie mit und informieren Sie sich.

Details

Direkt am Ort des Geschehens und im Rücken des Seenotrettungskreuzers
BERLIN möchte die DGzRS in der Zentrale
verstärkt auf die wichtige Arbeit der Seenotretter*innen
aufmerksam machen. Das Team vor Ort freut sich, Ihnen mit
Film und Vortrag mehr über die dortige Arbeit der Seenotretter
berichten zu können. Neben dem Schiffssimulator, an dem Sie
selbst einmal Seenotretter*in sein können, werden wir evt.
das Einsatzschiff sehen.

Details


Maria Köllner (Autorin und Journalistin) lädt Sie herzlich
auf ihren Hof mit 80 Tieren ein. Von denen es jeden Tag
neue, lustige, aber manchmal auch traurige Geschichten zu
berichten gibt.

Details

Die Lotsenstation befindet sich gegenüber von Teufelsbrück.
Von dort aus teilt der diensthabende Wachleiter
die 68 Hafenlotsen nach der sogenannten Bordordnung
ein.

Details


Naschen Sie leckere BIO-Pflaumen und Zwetschen so viel Sie
möchten im Herbstapfelobsthof im Alten Land bei der einstündigen
stündigen Führung, mit Informationen über Anbau
und Vermarktung, Lagerung und Sortierung.

Details

Der traditionelle Umzug aus festlich geschmückten Schleppern,
Kutschen und zwei Spielmannzügen geht durch die
Innenstadt bis zum Hafen. Dort findet nach einer Andacht die
Begrüßung durch den Bürgermeister und den Kreisbauernverband
statt. Es folgen Tanz- und Musikeinlagen – und es wird
zum Ernteschnaps eingeladen. Für das leibliche Wohl ist vor
Ort gesorgt.

Details


War früher wirklich mehr Lametta? Und wie war es, als wir kurz
vor der Bescherung ein Gedicht aufsagen mussten? Gab es immer
Kartoffelmus und Würstchen? Jede*r hat da so eigene Erinnerungen,
seien sie nostalgisch, wehmütig oder lustig. Was das so alles
sein kann, davon erzählen die Texte unserer Schreibgruppen.

Details

Hier bestimmen Sie, was, wie und wo Sie lernen.

Details

Hier können Sie sich in netter Gruppe, in kleinen Schritten und mit vielen Übungsmöglichkeiten die grammatikalischen Strukturen und den erlernten Wortschatz vertiefen.

Details

Das Thema im nächsten Kurs ist: "Hamburg und der Kreuzfahrttourismus"

Hamburg ist jetzt ein großer Anlaufhafen für viele Kreuzfahrtschiffe. Wohin geht die Reise? Welches Schiff bringt welche Vorteile? Wie ist das Leben an Bord? " Mit leichten Übungen und mündlichen Beiträgen wollen wir uns auf die große Überfahrt vorbereiten, denn Englisch ist oft die Sprache, die an Bord gesprochen wird.

 

 

Details

© 2019 AWO - Aktiv in Hamburg | Impressum | Kontakt | Datenschutz